Nincshof

Johanna Seebauer
Nincshof, ein kleines Dorf an der österreichisch-ungarischen Grenze, soll vergessen werden. So der Plan dreier Männer, die sich »die Oblivisten« nennen und raus wollen aus der hektischen Zeit. Wenn niemand mehr von ihnen weiß, können sie und das ganze Dorf in Freiheit und Ruhe leben. Laut Legende ist das in Nincshof schon einmal so gewesen. Ausgerechnet die alte Erna Rohdiebl soll dabei helfen, dass dieses Vorhaben gelingt, denn die drei Männer glauben, dass die alte Frau die Freiheit im Blut hat und daher genau die Richtige für ihre Bewegung ist. Erna Rohdiebl wiederum hat in ihrem langen Leben selten Dümmeres als die Idee zu verschwinden gehört, aber ihre Neugierde siegt. Abend für Abend poltern die Oblivisten an ihre Eckbank und planen bei Speckbroten und Pusztafeigenschnaps ihr Verschwinden. Alles scheint nach Plan zu verlaufen. Wenn da nicht die Neuen aus der Stadt wären. Ein turbulenter Sommer nimmt seinen Lauf!

DuMont, 2023
368 Seiten
ISBN 978-3832168209

Schreibe einen Kommentar zum Buch

  1. monikapesl

    23-07-2024 10:57

    Ein vor Sarkasmus triefender, verschachtelter Schreibstil, der mir sehr gut gefällt. Ab und zu ist das Abschweifen vom Haupt-Erzählstrang lästig, aber nach einigen Seiten klärt sich, wozu dieses Hintergrundwissen nötig war. Ein tolles Buch!

  2. Sylvia N.

    19-07-2024 14:23

    Ein nettes Buch, der Schreibstil manchmal etwas langatmig, aber trotzdem empfehlenswert. Erinnert ein wenig an den Kampf gegen den Massentourismus.

  3. katrinroner

    07-07-2024 21:56

    Eine nette Sommerlektüre. Der Schreibstil hat mir aber nicht besonders gut gefallen. Wirkte an vielen Stellen aufgesetzt und wäre mit weniger Adjektiven auch ausgekommen.

  4. Carolin

    05-07-2024 14:52

    Meine Mama hat es gelesen und fand es nicht so spannend.

  5. Maria Ploner

    04-07-2024 21:33

    Phantastisch, märchenhaft, eigenartig, unrealistisch, regt aber auch zum Nachdenken an

  6. Evita

    23-06-2024 20:57

    Mich hat das Buch nicht überzeugt. Mir fehlte Action und Spannung, es war “fad” zu lesen.

  7. ThalerJulian

    17-06-2024 15:03

    Fabulierkunst mit einem Schuss Humor. Leider ließen Spannung und Neugier während des Lesens nach. Die Figuren überzeugten nicht, die Geschichte selbst war zwar großteils amüsant, aber zu wenig durchdacht. Das herbeigesehnte Ende fand ich etwas flach.
    Fazit: Origineller Plot ohne Tiefgang.

  8. Agnes Stolzlechner

    15-06-2024 10:32

    Sehr humorvoll geschrieben! Leider etwas langatmig gegen Ende. Trotzdem sehr unterhaltsam.

  9. Brido

    03-06-2024 01:51

    Fabulierkunst mit einem Schuss Humor. Leider ließen Spannung und Neugier während des Lesens nach. Die Figuren überzeugten nicht, die Geschichte selbst war zwar großteils amüsant, aber zu wenig durchdacht. Das herbeigesehnte Ende fand ich etwas flach.
    Fazit: Origineller Plot ohne Tiefgang.

  10. Monika M

    29-05-2024 21:22

    mich konnte das Buch leider nicht fesseln

  11. Messnerverena

    23-05-2024 20:05

    Einfach. Schön.

  12. monika.dalvai

    17-05-2024 18:28

    Unbedingt zu lesen!

  13. MarthaGruber

    17-05-2024 17:56

    Wer das Dorfleben kennt, fühlt sich von der ersten Seite an zuhause. An manchen Stellen kann man sich ein lautes Auflachen nicht verkneifen, an anderen wird man wissend nicken.

  14. Hagen

    24-04-2024 17:24

    Hat mir sehr gut gefallen